Seit vergangenem Sommer gehören wir zur Gruppe der stolzen Hauptsponsoren des TuS N-Lübbecke. Pünktlich zum Heimspiel-Re-Start in der 2. Handball-Bundesliga haben wir nun unser Engagement beim TuS ausgeweitet.

„Die Marke GREENFIBER wird für alle Anhänger des TuS N-Lübbecke in den kommenden Monaten deutlich mehr Sichtbarkeit erfahren“, kündigt TuS-Geschäftsführer Torsten Appel die Sponsoring-Erweiterung an. Sowohl bei den Heimspielen in der Merkur Arena, im Livestream der Bundesligaspiele bei Sportdeutschland.TV als auch in anderen Medien des TuS N-Lübbecke wird GREENFIBER ab sofort eine höhere Erkennbarkeit erhalten.

Neben der gesteigerten Logo-Präsenz im Rahmen des Heimspielbetriebs werden wir auch verstärkt auf den Social-Media-Kanälen des Handballvereins auftreten. Zudem haben wir Spielerpatenschaften für den Rückraumspieler Lutz Heiny und den Kreisläufer Yannick Dräger übernommen.

„Ich bedanke mich recht herzlich bei der GREENFIBER Internet und Dienste GmbH und persönlich bei Herrn Paul Gummert für das zusätzlich entgegengebrachte Vertrauen. Wir hoffen, dass wir mit unseren kommunikativen Mitteln deutlich dazu beitragen können, TuS-Fans, Sportfreunde und Unternehmen im Umfeld des TuS und des Handballs auf das Angebot von Breitbandinternet hinzuweisen und über den zukunftsweisenden Ausbau des Glasfasernetzes im Kreis Minden-Lübbecke zu informieren“, ergänzt Torsten Appel.

„Die ersten Monate der Zusammenarbeit und des Kennenlernens waren sehr konstruktiv und vielversprechend. Darauf möchten wir aufbauen und die GREENFIBER-Gruppe gemeinsam mit dem TuS N-Lübbecke den Lübbeckerinnen und Lübbeckern sowie allen Einwohnern des Kreises Minden-Lübbecke näherbringen. Dass wir hierfür auch den Handballsport mit dem TuS eng begleiten dürfen, ist ein absoluter Glücksfall – hoffentlich bald auch wieder live in der Merkur Arena“, begründet GREENFIBER Gesellschafter und Handball-Freund Paul Gummert die Erweiterung des Sponsoringengagements.

Wir wünschen dem TuS N-Lübbecke weiterhin viel Erfolg!

 

(Foto: TuS-Geschäftsführer Torsten Appel mit den Paten-Spielern Yannick Dräger und Lutz Heiny vor dem Banner in der Merkur Arena)